franken care GmbH
franken care GmbH

Wissenswertes

Damit der Umzug in unsere Einrichtung so reibungslos wie möglich verläuft: Auf dieser Seite erhalten künftige Bewohner und ihre Angehörigen wichtige Informationen und wertvolle Hinweise, die den Aufnahmeprozess für beide Seiten erleichtern.

Anmeldung und Aufnahme

Sie können sich vorstellen, dass Sie oder einer Ihrer Angehörigen sich bei uns wohlfühlt? Gerne vereinbaren wir einen Beratungstermin inkl.einer Hausfürhrung mit Ihenen! Wir informieren Sie umfassend und sofern Sie sich für unsere Einrichtung entschieden haben, leiten die ersten Schritte der Anmeldung in die Wege. Im Vorab erhalten Sie einen Vertrag, dieser enthält alle wichtigen Details, sowie einen Fragebogen zu den persönlichen Daten und eine Checkliste zu Ihren notwendigen Erledigungen im Voraus.

 

Die Aufnahme:

Es ist vielleicht nicht immer möglich, dass ein Angehöriger bei der Aufnahme dabei sein kann, aber für uns wäre dies dringlichst notwendig, um korrekte Daten zu der Biographie Ihres Angehörigen erhalten zu können. Zudem möchten wir, dass sich am ersten Tag Ihr Angehöriger durch Ihre Anwesenheit sich nicht gleich in der fremden Umgebung alleine gelassen fühlt. Ein vertrautes gemeinsames Mittagessen im Bistro der Einrichtung kann gerne auf Kosten des Hauses eingenommen werden, was sicher die erste Trennung für beide Parteien etwas erleichtert.

Zur Aufnahme in unserer Einrichtung beachten Sie bitte die folgenden Punkte, damit wir uns für Sie Zeit nehmen können:

  • Aufnahme morgens zwischen 09:30 und 10:30 Uhr
  • Aufnahme nachmittags zwischen 13:30 und 14:30 Uhr
  • Denken Sie daran: Am Mittwoch- und Freitagnachmittag haben die Arztpraxen geschlossen! Deshalb ist uns eine Abklärung medizinischer Notwendigkeiten nicht mehr möglich
  • Aufnahme an Wochenenden nur in Notfällen

Wir freuen uns auf Sie: Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter +49 9761 39650 oder direkt über unser Kontaktformular.

Pflegegrade und Pflegekassenleistungen

Wenn ein Mensch pflegebedürftig wird, hat er aufgrund der gesetzlichen Pflegeversicherung prinzipiell Anspruch auf finanzielle Unterstützung. Um möglichst jedem Schweregrad und jeder Pflegesituation gerecht zu werden, hat die Pflegekasse die Bedürftigkeit nach Pflegegraden eingeteilt.

Monatliche Zuschüsse bei Dauerpflege:

Pflegegrad I: 

Es werden keine Kosten von den Pflegekassen übernommen. Sie können 125 € Betreuungsgeld zweckgebunden mit einbeziehen

 

Pflegegrad 2: 

Sie erhalten 770 € Zuschuss durch die Pflegekasse

 

Pflegegrad 3: 

Sie erhalten 1.262 € Zuschuss durch die Pflegekasse

 

Pflegegrad 4:

Sie erhalten 1.775 € Zuschuss durch die Pflegekasse

 

Pflegerad 5:

Sie erhalten 2005 € Zuschuss durch die Pflegekasse

 

Aktuelles

Sie haben Fragen?

Wir helfen gerne weiter

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

+49 9761 39650

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.