franken care GmbH
franken care GmbH

Leistungen des Ambulanten Dienstes in der häuslichen Pflege

Unsere Mission

Hilfebedürftige Menschen aller Altersgruppen mit den verschiedensten Krankheitsbildern in ihrer gewohnten häuslichen Umgebung ganzheitlich, aktivierend und individuellen, unter Berücksichtigung der Wünsche und Gewohnheiten zu pflegen, in Zusammenarbeit mit allen zuständigen Kooperationspartnern und den Angehörigen, um dem Grundsatz “Ambulant vor Stationär” gerecht zu werden.  

Sie möchten Leistungen von unserem Ambulanten Pflegedienst imhäuslichen Bereich beziehen? Dann vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch mit uns!

Zunächst sollten Sie selbst entscheiden, in welchen Bereichen der Grund- und Behandlungspflege, der sozialen Betreuung sowie in der hauswirtschaftlichen Versorgung Hilfe benötigt wird.

Sofern Sie Behandlungspflege benötigen, sollten Sie im Vorab Ihren Hausarzt kontaktieren und sich eine ärztliche Verordnung über die notwendige Lesitungen ausstellen lassen. Diese bringen Sie dann bereits zum ersten Beratungsgespräch mit, damit wir uns einen Überblick über die zu erbringenden Leistungen beschaffen können.

Da in der häuslichen Pflege die Leistungen individuell auf Wunsch des Klienten zusammengestellt werden, können sie Ihre Kosten anhand eines für Sie persönlich erstellten Kostenvoranschlags erfahren.

 

Sollten Sie noch nicht in einen Pflegegrad durch den Medizinischen Dienst der Pflegekassen eingestuft sein, müssen Sie die anfallenden Kosten selbst tragen.

Im Pflegegrad 1 können Sie monatlich einen zweckgebundenen Kostenzuschuss von

125 € zur Kostendeckung erhalten.

Ab Pflegegrad 2 erhalten Sie Pflegegeld und Sachleistung von der Pflegekasse.

 

Zum Leistungsentgelt

 

Unser Pflegedienst hat sich auf folgende Bereiche spezialisiert:

  • Wundversorgung
  • Diabetes
  • Keimbehandlungen
  • Demenzerkrankungen

Leistungen:

  • Individuelle Grundpflege nach Ihren Wünschen und Bedürfnissen
  • Medizinische Leistungen und intensivmedizinische Versorgung von Schwerkranken, nach Delegation der Behandlung durch den zuständigen Arzt
  • Pflegeberatung nach SGB XI § 37 Abs. 3
  • Hauswirtschaftliche Versorgung, nach den vereinbarten Leistungen mit den Kostenträgern. Im Krankheitsfall eines Familienmitgliedes, ist eine Übernahme der Haushaltsaufgaben bis zu 8 Std. täglich möglich
  • Verhinderungspflege (bei Krankheit oder Urlaub der Pflegeperson)
  • Betreuung und Begleitung Sterbender
  • Vermittlung von: Hausnotruf, Pflegehilfsmittel, Fußpflege- und Friseurleistungen
  • Unterstützung bei Einstufungen durch den Medizinischen Dienst
  • Fahrdienst (Behindertentransporte, Arzt- und Dialysefahrten)
  • Menü- und Brötchenservice

Aktuelles

Sie haben Fragen?

Wir helfen gerne weiter

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf:

+49 9761 39650

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular.